Willkommen auf der Homepage des Fördervereins

 

Bahnbetriebswerk Crailsheim e.V.

  

(letzte Aktualisierung:  18.11.2018)

 

Hier geht was!

 

Was aktuell in Crailsheim läuft, erfahren sie in unserem Tagebuch

 

Nächster Termin:

 

stehen noch nicht fest

 

 

                   Zuletzt bearbeitete Seiten

  • Tagebuch 2018                   18.11.2018
  • Crailsh. Lokomotiven      15.07.2018 
  • Schienenbus VT 98          12.07.2018
  • Geöffnet                              19.06.2018
  • Das neue Dampflok-Bw  18.03.2018 
  • Shop                                     11.02.2018 

 

 

Unser Bild der Woche

(und auch der nächsten Woche)

 

 

In der Rauchkammer

 

 

 

 

 

 Momentaufnahmen

März 2006 (links): Der Spatenstich zum Bau der Drehscheibe (von links): Dr. Friedrich Bullinger  (Ministerialdirektor des Wirtschaftsministeriums), Heribert Rech (Verkehrs- und  Innenminister des Landes Baden-Württemberg), CDU-Landtagsabgeordneter Helmut W. Rüeck und Oberbürgermeister Andreas Raab.

Sommer 2014 (Mitte): Autoren des Historischen Forums auf Drehscheibe Online zu Besuch im Bw.

Januar 2018 (rechts):  Die Bahnbetriebswerk Crailsheim AG erhält den nur alle vier Jahre vergebenen Heimatpreis der Sparkassenstiftung.

 

 

 

Der Förderverein Bw Crailsheim e.V. unterstützt den Verein

DBK Historische Bahn e.V.  

und die ebenfalls als gemeinnützig anerkannte

Bahnbetriebswerk Crailsheim AG.

 

 

 

Sie können uns helfen, dass in Crailsheim wieder ein funktionsfähiges Dampflok-Bahnbetriebswerk ent-steht. Werden Sie Miteigentümer und Aktionär. Steigen Sie ein! Bereits ab 35 Euro sind Sie

 

Mit-Eigentümer eines

Dampflok-Bahnbetriebswerk in Maßstab 1:1.

 

Auf unserer Homepage wollen wir Sie darüber informieren, wie Sie auch Ihren Traum erfüllen können. Wir freuen uns auf Ihrer Unterstützung, Ihre Ideen und Ihre Anregungen.  

Die 44 1378 nach ihrer Ankunft in Crailsheim zusammen mit

ehemaligen Dampflokführern des Bw Crailsheim.

 

 

 

44 1378

Der Werdegang eine mächtigen Güterzugdampflokomotive

 

Der Versailler Vertrag 1919, das preußische Beharren auf überholten technischen Konstruktionsprinzipen, die sowjetischen Reparationszüge und die iranische Revolution des Ayatollah Khomeini –  was mag dies mit der 44 1378 zu tun haben? Jeder einzelne historische Ereignis trug dazu bei, dass die Lokomotive auch 75 Jahre nach ihrer Ablieferung durch die Firma Krupp noch erhalten ist. Das Buch ist jetzt zum Preis von 14,90 Euro erhältlich.

 

Siehe unter Shop

 

 

 

 

 

 

 

Das Buch gibt es jetzt auch im Shop

 

des Hohenloher Tagblatts in

 

Crailsheim.